Meldungen [Details]News

Die BASF AG beauftragt educcare mit Notfallbetreuung 22.08.2007 - 11:59 Uhr

Ab dem 1. Quartal 2008 können Mitarbeiter/innen und Auszubildende der BASF AG mit den "LuKids adhoc" ihre Kinder kurzfristig unterbringen, wenn ihr reguläres Betreuungsverhältnis unterbrochen ist. Den Mitarbeiterkindern werden künftig 20 Plätze zur Verfügung stehen.

Ziel dieser aktiven Personalpolitik ist es, qualifizierte Fachkräfte und deren Know-how an das Unternehmen zu binden und - mit der Unterstützung educcares - als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden. Es ist auch eine Antwort auf die demographische Herausforderung, wie sie sich zum Beispiel im Fachkräftemangel zeigt.

Mit den "Lukids adhoc" bietet educcare den Kindern in einer ansprechenden, warmen Umgebung ein "Zweites Zuhause auf Zeit". Liebevoll zugewandte Erwachsene geben ihnen die emotionale Sicherheit, die sie in dieser Ausnahmesituation brauchen. Räume und Materialien laden die Kinder ein, auf Entdeckungsreisen zu gehen und Abenteuer zu bestehen, so dass der Tag wie im Flug vergeht. Wie auch in den BASF Krippen LuKids Süd und LuKids Nord (mit insgesamt 60 Plätzen) arbeitet das pädagogische Team nach dem educcare Bildungs- und Betreuungskonzept. Es betont konsequent die Individualität des Kindes und stellt seine Interessen und Stärken in das Zentrum aller Aktivitäten.   

Für Eltern, deren Kinder mehr Zeit brauchen, mit der neuen Umgebung und den Menschen vertraut zu werden, hat educcare einen eigenen Eltern-Arbeitsplatz eingerichtet: In beruhigender Nähe für ihre Kinder können sie sich per Intranet mit ihren Kollegen und Kolleginnen austauschen und konzentriert ihren Aufgaben nachgehen.