Kohärenz macht stark!

Aber wie entwickelt sich das Kohärenzgefühl, das als so grundlegend für die Entwicklung von Gesundheit angesehen wird? Während der salutogenetische Blick auf Kinder, das ressourcenorientierte Denken und die Berücksichtigung notwendiger Schutzfaktoren, im pädagogischen Alltag selbstverständlich zu sein scheint, gibt es kaum Untersuchungen zur Bedeutung und Erlebnisqualität auf der Erwachsenenebene. Wie kann die Umsetzung einer salutogenetischen Perspektive im Arbeitsleben gelingen? Auf welche Ressourcen können wir zurückgreifen? Und welche Herausforderungen gilt es zu meistern, um Körper, Geist und Seele in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen? Diesen und mehr Fragen widmete sich die 10. educcare Sommerakademie in Theorie und bunter Praxis.

In über 30 Workshops und Vorträgen machten am 24. und 25. Juni 2016 über 400 educcare Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Erfahrungen „am eigenen Leib“. Das Angebot reicht von Inlinern am Rhein, Slackline oder Yoga-Einheiten bis hin zu Resilienzerfahrung, Kölns anspruchsvollstem Fitness-Programm oder (ent)spannender Nahrungsaufnahme in der Leserattenfutterstelle. Körper, Geist und Seele konnten sich freuen!

Dem gesundheitsfördernden „Kohärenzgefühl der Gruppe“ - frei übersetzt mit Feiern, Spaß, Austausch und Gemeinsamkeit -  widmete sich mit reichlich Erfahrungsspielraum die inzwischen schon traditionelle  Abendveranstaltung. 

Bilder zur Sommerakademie 2016 gibt es auf facebook!