Meldungen [Details]News

Humor gewinnt! educcare erhält Sonderpreis für herausragende Leistungen 01.03.2018 - 15:30 Uhr

Was für ein Lachen und Strahlen am Abend des 28. Februar in der Kölner Wolkenburg: educcare erhält im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Gesundheit und Soziales 2018“ den Sonderpreis „Humor am Arbeitsplatz“.

Noch am Nachmittag erklärte Marcus Bracht, Gründer und Geschäftsführer von educcare, im Fachdialog, welchen Stellenwert Humor bei educcare hat: „Humor ist für uns nicht das Ergebnis eines Themas, sondern die Ursache.“ Schon bei der Gründung von educcare sei der „Spaß an der Sache“ eine wesentliche Grundhaltung gewesen – heute werde diese nicht mehr nur von zwei Gründern, sondern von ca. 900 Mitarbeitern gelebt. Humor helfe, in guten wie in schlechten Zeiten gut voranzukommen, Fehler zu verarbeiten und sei eine wichtige Voraussetzung, eigenverantwortlich seine Aufgaben umzusetzen.

Neben diesem Preis hat sich educcare erneut im Wettbewerb «Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2018» bewährt. Bewertungsgrundlage für die Auszeichnung ist eine anonyme Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Auch die Qualität der Personal- und Führungsarbeit wurde bewertet.
Marcus Bracht, Geschäftsführer educcare, schlägt hier ernstere Töne an: „Wir alle wissen, dass im sozialen Bereich die Rahmenbedingungen nicht einfach sind – ob wir in Richtung Pflege oder in die Kita schauen, überall muss hervorragende Arbeit mit geringen Mitteln geleistet werden. Die Auszeichnung zu einem der besten Arbeitgeber im Bereich Soziales ist daher eine tolle Anerkennung und motiviert uns, immer besser zu werden…“ – um dann doch noch einmal auf den Humor einzugehen – „…und unseren Mitarbeitern die Arbeitsumgebung zu schaffen, die sie brauchen um einen tollen Job mit viel Spaß machen.“

Bundesweit hatten sich insgesamt 177 Einrichtungen mit rund 65.000 Beschäftigten an der aktuellen Wettbewerbsrunde beteiligt und einer freiwilligen Überprüfung ihrer Qualität als Arbeitgeber durch das unabhängige Great Place to Work Institut gestellt. Alle Informationen zum Wettbewerb und den Hintergründen gibt es auf www.greatplacetowork.de/.